• Reparaturarbeiten mittels Patch-Verfahren - FahrzeugReparaturarbeiten mittels Patch-Verfahren - Bedienung Das Patch-Verfahren mit dem Blow-Patcher bietet eine kostengünstige Sanierung von Schlaglöchern und Frostaufbrüchen auf Asphaltstraßen.
  • Ablauf der Sanierungsarbeiten:
    1. Reinigung der Schadstelle mit Druckluft
    2. Anspritzen der Schadstelle mit Bitumenemulsion
    3. Verfüllen der Schadstelle mit Splitt-/Emulsionsgemisch
    4. Verfüllte Schadstelle mit Edelsplitt abstreuen
  • Die Sanierung findet ohne große Behinderung des Verkehrs statt.
  • Die Straße wird direkt nach der Ausführung wieder für den Verkehr freigegeben.

 

Wir produzieren, liefern und verarbeiten gemäß

  • TL BE-StB 15 und DIN EN 13808:2013 mit entsprechender Eigen- und Fremdüberwachung. Nachweis hierfür ist
    das „Zertifikat der werkseigenen Produktionskontrolle“ sowie Leistungserklärungen mit CE-Kennzeichnung für
    die Herstellung von Bitumenemulsionen.
  • ZTV BEA-StB 09/13, TLG OB-StB 15 und DIN EN 12271:2006 mit entsprechender Güteüberwachung. Nachweis hierfür ist das „Zertifikat der werkseigenen Produktionskontrolle“ für die Herstellung von Oberflächenbehandlungen.
  • DIN EN ISO 9001:2015

Als Nachweis hierfür stellen wir Ihnen gerne unsere aktuellen Zertifikate, Prüfzeugnisse, Leistungserklärungen und Fremdüberwachungsberichte zur Verfügung.